Der Swiss E-Prix zu Gast in Bern Der Swiss E-Prix zu Gast in Bern

Der Swiss E-Prix zu Gast in Bern

2019

BSB + Partner unterstützt als offizieller Technical Partner den Veranstalter bei der Planung und Umsetzung der Rennstrecke. Mit dem Umleitungskonzept Verkehr, stellten wir dem Veranstalter ein umfassendes Instrument für das Verkehrsmanagement im Umfeld der Strecke zur Verfügung.

Der Swiss E-Prix polarisierte und zog die Aufmerksamkeit der Bevölkerung und der Medien auf sich. Auch das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) interviewte Michael Beyeler zu den Vorbereitungsarbeiten.

Hier geht es zum Interview.

Bereits drei Wochen vor dem Rennen starteten die Vorbereitungsarbeiten für die Strecke. Entlang der Strecke mussten 14 Verkehrsinseln, teilweise mit Lichtsignalanlage, zurückgebaut und für die Überfahrt vorbereitet werden. Weiter war eine Vielzahl von Belagschiftungen notwendig um die Befahrbarkeit für die Rennboliden, mit ihrer maximalen Bodenfreiheit von 8 cm, gewährleisten zu können. Aufgrund der Sogeinwirkung die beim Befahren mit Tempi bis 220 km/h entstehen, wurden alle Schachtabdeckungen und Schieber im Streckenbereich verschweisst.

Die hohe Verkehrsbelastung und die Koordination mit dem Aufbau der Trackinfrastruktur stellten alle Beteiligten vor eine grosse Herausforderung. Die Tiefbauarbeiten wurden am Dienstag vor dem Rennen durch Vertreter der Formula E und später durch die Fédération Internationale de l’Automobile (FIA) abgenommen und freigegeben.

Bei besten Bedingungen fand am Samstag, 22. Juni 2019 der Julius Bär Swiss E-Prix in Bern statt. Als erster überquerte Jean-Eric Vergne (DS Techeetah) die Ziellinie und sicherte sich den Sieg vor Mitch Evans (Panasonic Jaguar Racing) und Sebastian Buemi (Nissan e.dams).

Bereits kurz nach dem Rennen erfolgte partiell der Rückbau der Renninfrastruktur. Am Montag nach dem Rennen starteten die Wiederherstellungsarbeiten der Strasseninfrastruktur. Lichtsignalanlagen wurden versetzt und in Betrieb genommen, sodass möglichst rasch der Normalzustand für den Verkehr wiederhergestellt werden konnte. Die Belagsschiftungen wurden entfernt, wo nötig der Belag neu erstellt und die Verkehrsinseln werden wiederhergestellt. Die Wiederherstellungsarbeiten dauern noch bis Ende Juli 2019 an.

 

Bildnachweis Rennen: © FIA Formula E