Erweiterung Tunnel-Übungsanlage, ifa Balsthal Erweiterung Tunnel-Übungsanlage, ifa Balsthal

Erweiterung Tunnel-Übungsanlage, ifa Balsthal

04.03.2019

Wenn Teamwork Leben rettet! 

Die International Fire Academy ifa ist die europaweit führende Feuerwehrschule für Ausbildung und Trainings in unterirdischen Verkehrsanlagen. Mittels eines selber entwickelten und breit abgestützten Ausbildungskonzepts vermittelt ein Expertenteam die schweizerische Tunnel-Einsatzlehre. Herzstücke der Feuerwehrschule sind zwei einzigartige, gasbefeuerte Tunnel-Übungsanlagen in Balsthal und Lungern.

In Balsthal plant die International Fire Academy die Erweiterung ihrer Tunnel-Übungsanlage, wobei die heute bestehende, provisorische Verlängerung des Bahntunnels rückgebaut und durch eine Konstruktion aus Ortbeton ersetzt wird. Gleichzeitig erhält der angrenzende Strassentunnel ein neues Vordach und der Bereich zwischen Bahntunnel und bestehender Stützmauer wird mittels Ortbetondecke überdacht. Da auf der zukünftigen Tunneldecke keine vollflächige Abdichtung vorgesehen ist, wurden im Zuge der Projektierung die hohen Anforderungen bezüglich der Rissbildung berücksichtigt. Das Projekt beabsichtigt, den Zugang zur Übungsanlage zu optimieren. Dabei wird in der Mitte der Tunnel-Übungsanlage sowie im Bereich der Erweiterung des Bahntunnels jeweils mittels Treppe ein neuer Zugang geschaffen. 

Mit den vorhandenen Übungsanlagen werden die Vielfalt und Komplexität der Einsatzwirklichkeit in unterirdischen Verkehrsanlagen simuliert. Parallel zur geplanten Erweiterung des Bahntunnels wird auch die gesamte Brandsimulationsanlage sowie das Leitungsnetz auf den neusten Stand gebracht und erweitert. Dabei werden jene Teile der Tragkonstruktion, die direkt dem Feuer ausgesetzt sind, mit einem entsprechenden Hitzeschutz versehen. Der neu überdachte Bereich zwischen der Tunnelerweiterung und der bestehenden Stützmauer dient zukünftig als Aufenthaltsraum für Übungsbesprechungen. Die Leistungen von BSB + Partner umfassen die gesamte Planung (Vorprojekt, Bauprojekt und Ausführungsprojekt), die Bauleitung sowie die Koordination der zahlreichen Beteiligten.