Dank den GIS-Plänen von BSB + Partner wissen die Rettungskräfte Bescheid! Dank den GIS-Plänen von BSB + Partner wissen die Rettungskräfte Bescheid!

Dank den GIS-Plänen von BSB + Partner wissen die Rettungskräfte Bescheid!

30.06.2013

BSB + Partner hat das "Einsatzkonzept Entlastung Region Olten" vervollständigt und aus den GIS-Daten Pläne für den Einsatz generiert.

Am 24. April 2013 wurde das Strassen-Bauprojekt «Entlastung Region Olten, ERO» eröffnet. Während einer Bauzeit von rund 5 Jahren entstand die Entlastungsstrasse H5b zwischen Wangen und Olten über eine Strecke von 4,3 km. Einen Teil des rund 300 Mio Franken teuren Projekts durfte auch die Abteilung Geoinformatik von BSB + Partner beitragen.

Unser Aufgabenbereich umfasste die folgenden Arbeiten:

  • Übersichtspläne: Erstellung Streckenplan und Umleitungsplan
  • Entwässerungsbauwerke: Erstellung Objektpläne, Objektdatenblätter, Sofortmassnahmen Sanierung
  • Tunnel: Erstellung Schemapläne Sicherheit, Objektdatenblätter und Schemapläne Entwässerung für Tunnel Hausmatt


Die Darstellung der abzugebenden Produkte basierte auf der Einsatzplanung der Autobahn A1, A2 und A5 resp. der Einsatzplanung Entlastung Solothurn. Alle Informationen zu den Änderungen dieser Plandaten wurden durch die Risk&Safety AG ermittelt und für BSB + Partner zusammengestellt. Aufgrund dieser Anweisungen konnten die unterschiedlichen Planprodukte auf die Bedürfnisse der Beteiligten angepasst werden.

Eine grosse Herausforderung stellten die unterschiedlichen Grundlagedaten dar. Die Mischung aus CAD-Plänen, GIS-Daten und Schematischen Darstellungen stellte hohe Anforderungen an die Bearbeitung und Zusammenführung der Grundlagen in die Endprodukte. Für die unterschiedlichen Bearbeitungsschritte wurden die Softwareprodukte ArcGIS, Microstation und Microsoft Visio verwendet.

Die Plangrundlagen helfen unterschiedlichen Personengruppen, einen Einsatz zu planen und möglichst effizient und vor allem erfolgreich durchzuführen. So ist es zum Beispiel eminent wichtig, dass bei einem Unfall mit der Gefahr einer Ölverschmutzung die richtigen Schritte eingeleitet werden, um eine grosse Umweltverschmutzung zu verhindern. Für solche Notfallszenarien zeigen beispielsweise Schemapläne auf, welche Schalter oder Pumpen geöffnet resp. geschlossen werden müssen, damit die Schadstoffe zurückgehalten werden können.