BUECH 2013 – die modernste Bauschuttsortieranlage BUECH 2013 – die modernste Bauschuttsortieranlage

BUECH 2013 – die modernste Bauschuttsortieranlage

28.05.2015

Nach 16 Monaten Bauzeit konnte im Februar im Westen von Bern die modernste Bauschuttsortieranlage der Schweiz in Betrieb genommen werden.

BSB + Partner führte ein Gesamtplanerteam, welches für die Bauherrengemeinschaft (BHG) BUECH 2013 das Projekt BUECH 2013 projektierte und realisierte. Die BHG setzte sich aus der RESAG Recycling und Sortierwerk Bern AG und der Uhlmann AG zusammen. Auf dem 1‘800‘000m2 grossen Areal wurden für die RESAG ein Bürogebäude, eine geschlossene Halle zur Materialanlieferung und eine offene Halle als Lagerstandort erstellt. Die Firma Uhlmann baute eine Halle zum Abstellen von 14 Lastwagen mit integriertem Waschplatz, Werkstatt und Personalräumen für die Chauffeure.

In der Projektentwicklung optimierte BSB + Partner in einem iterativen Prozess mit der BHG das Betriebskonzept und die Anordnung der Gebäude, damit das abschüssige Gelände optimal in die Betriebsabläufe integriert werden konnte.

Die drei grossen Hallen bedingten Erdbewegungen von 40‘000m3. Rund 15‘000m3 Aushubmaterial musste mittels einem Zement- / Kalk-Gemisch aufbereitet werden, damit es zum Hinterfüllen weiterverwendet werden konnte.

Zur Erstellung der Hallenfundationen und umfangreichen Stützkonstruktionen wurden mehr als 3‘200 m3 und 415 Tonnen Bewehrungsstahl verbaut. Die Dächer der Hallen wurden mittels Stahlbau erstellt. Die Konstruktion der bis zu 20m hohen Hallenkonstruktion benötigte 610 Tonnen Stahl und 11‘000m2 Fassadenbleche.

Aufgrund der umfangreichen Anforderungen des Gewässerschutzes musste auf dem gesamten Areal ein komplexes Entwässerungssystem, bestehend aus über 2‘000m verlegten Abwasserrohren, erstellt werden. Je nach Arealnutzung und der potentiellen Belastung des Regenabwassers durch das gelagerte Material, wird das Oberflächenabwasser dem Reinabwasser oder dem Schmutzabwasser zugeführt.