AlpTransit – Lötschberg-Basislinie AlpTransit – Lötschberg-Basislinie

AlpTransit – Lötschberg-Basislinie

15.11.2000

Mit der Übernahme der Koordination und der Ausführung der gesamten Öffentlichkeitsarbeit der BLS AlpTransit prägte BSB + Partner die entscheidenden Projektphasen nachhaltig mit.

Die Schweiz beschloss die Umlagerung des alpenquerenden Güterverkehrs von der Strasse auf die Schiene. Gleichzeitig war das Ziel, ihre wichtige verkehrspolitische Stellung im Herzen Europas auch in Zukunft zu behalten. Zwischen 1989 und 2000 liefen aus diesem Grund Planungs- und Bauarbeiten für zwei Hochleistungsbahnlinien durch die Alpen: Gotthard und Lötschberg-Simplon. Zur Verstärkung der Unternehmensleitung der Lötschberg-Basislinie war BSB + Partner seit 1990 als Stabsorgan der BLS AlpTransit AG tätig. Diese Stabstätigkeit umfasste die Unterstützung, Beratung und Begleitung der Unternehmensleitung in den Aufgaben Führung, Lenkung und Kontrolle der Planungsarbeiten, Kosten- und Leistungsüberwachung, Vertragswesen sowie Informations- und Dokumentationsarbeit. Im Herbst 1996 hatte BSB + Partner zudem die Koordination und die Ausführung der gesamten Öffentlichkeitsarbeit der BLS AlpTransit übernommen und so die entscheidenden Projektphasen nachhaltig geprägt. Von 1996 bis 2000 erarbeitete BSB + Partner zudem die Grundlagen für die gezielte Lobbyarbeit zugunsten der Lötschberg-Basislinie, für die Medienarbeit und die Auftritte von Projektverantwortlichen bei Vorträgen und Podiumsdiskussionen.